Außenleuchten

Nicht nur im Haus oder in der Wohnung ist die Beleuchtung ein wichtiger und unumgänglicher Faktor – auch im Außenbereich muss ist die Beleuchtung ein relevanter und nicht zu verachtender Punkt. Denn gerade im Sommer verlagern wir unser Leben auf den Balkon, die Terrasse und in den Garten. Egal ob zur Entspannung, zum Grillen oder für eine Gartenparty. Moderne Außenbeleuchtung spielt dabei eine immer größer und wichtiger werdende Rolle. Aber allein auch schon wegen Eurer Sicherheit und die Eurer Liebsten ist ein gut ausgeleuchteter Outdoor-bereich notwendig. Mit Schönen Außenleuchten seid Ihr sicher unterwegs – auf Wegen, in der Einfahrt, im Garten, am Hauseingang und in der Garage.
Flutlicht- und Außenstrahler sorgen dafür, dass man immer den richtigen Weg findet und die zarten, punktuellen Außenlichter sind für die Details zuständig.

Außenleuchten mit Bewegungsmelder

Bewegungsmelder sparen nicht nur einigen Strom, weil die Lampe nicht mehr die ganze Nacht durchbrennen muss, sondern erst angeht, wenn man die Lichtschranke passiert.
Außenleuchten erhöhen nicht nur die nächtliche Sicherheit und Komfort, sondern greifen auch aktiv mit in Gestaltung der Außenanlagen ein. Der Beleuchtete Garten erweitert quasi den Wohnbereich des Hauses – Strukturen werden sichtbar und der nächtlich dunkeln Situation wird Sicherheit und Orientierung gegeben.

Balkon und Garten

Auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten können Außenleuchten für eine schöne und angenehme Atmosphäre sorgen. Gerade an lauen Sommerabenden oder auf Gartenfesten spenden sie stimmungsvolles Licht.
Mit verschiedenen Außenlichtquellen lassen sich bestimmte Ecken, Gartenfiguren, Skulpturen oder der kleine Gartenteich toll inszenieren.

Gartenleuchten

Gartenleuchten erleuchten nicht nur die Wege zum Haus und sorgen für Sicherheit und Orientierung. Zudem setzen diese Außenlampen Blumenbeete in Szene oder strahlen Bäume und andere Gartendeko im tiefen Schwarz der Nacht an. Es gibt verschiedenste Ausführungen der Gartenlampe: Zum einen gibt es Pollerleuchten, die als Lichtinseln am Wegesrand positioniert sind. Zum anderen heben Strahler gezielte Bereiche oder Objekte aus dem Dunkeln hervor. Besonders praktisch sind die Strahler mit Erdspieß, die einfach in die Erde gesteckt werden und je nach Belieben umpositioniert werden können. Doch welche leuchte für Euch die richtige ist, hängt natürlich davon ab, was Ihr damit bewirken wollt!

Witterungsverhältnisse

Für den Außenbereich werden andere leuchten eingesetzt als für den Wohnbereich. Die Gartenbeleuchtung muss den Witterungsverhältnissen und starken Temperaturunterschieden standhalten. Aus diesen Gründen sind die Leuchten im Außenbereich meist spritzwassergeschützt und wasserfest. Deswegen sollte man für den Outdoor-Bereich auch eine spezielle Gartenbeleuchtung auswählen und keine Lampen verwenden, die normalerweise für die Wohnung bestimmt sind.

Energie sparen

Energie zu sparen ist wichtig und insbesondere die Außenleuchten, die während der Nacht Energie schlucken, sollten möglichst energieeffizient sein. Hierzu eignen sich LED Lampen besonders gut, da sie sich durch eine hohe Langlebigkeit auszeichnen und äußert energiesparend sind. Neben den LED Leuchten können auch Solarleuchten verwendet werden. Solarleuchten speichern tagsüber die Lichtenergie und versorgen nachts dann den Garten und den Hauseingang mit dem gesammelten Licht.