Begehbarer Kleiderschrank

Die Kleiderschränke in den heimischen Schlafzimmern platzen aus allen Nähten. Das Ausmisten von Kleidung ist nicht immer einfach, da sich die Mode schnell ändert, man aber für jeden Anlass gut gekleidet sein möchte. Dafür benötigt man auch eine gewisse Auswahl an Outfits.

Der Traum einer jeder Shoppingprinzessin und eines jeden Modeprinzen ist ein nach Wünschen maßgefertigter begehbarer Kleiderschrank. Begehbare Kleiderschränke lassen sich in vielen Varianten verwirklichen. Nicht immer werden ganze Räume benötigt, um einen begehbaren Kleiderschrank mit jeder Menge Stauraum im Zuhause sein Eigen nennen zu können. Im Schlafzimmer bietet sich ein Kleiderschrank ideal als Raumteiler an. Auch Schiebetüren und Gleittüren können aus einem Raum zwei Räume zaubern. So hat man einen geschlossenen begehbaren Kleiderschrank direkt en suite. Die morgendliche Outfitsuche wird so zu einem reinen Vergnügen.

Begehbarer-Kleiderschrank

Bildquelle: meine möbelmanufaktur

Begehbarer Kleiderschrank – ein Traum für immer?

Das klingt alles wunderbar, doch für manche bleibt dies ein Traum. Für verwinkelte Räume und unter einer Schräge lässt sich einfach nichts Passendes finden. Diese Problematik ist dennoch unbegründet. Online-Plattformen, auf denen Kunden maßgefertigte Möbel nach Wunsch gestalten lassen können, wie meine-möbelmanufaktur.de, helfen dabei, den persönlichen begehbaren Kleiderschrank Schritt für Schritt zu planen und zu konfigurieren. Der begehbare Kleiderschrank passt sich dann den eigenen Bedürfnissen an, ganz egal, wie diese ausfallen. Bevor man jedoch den langersehnten Schrank, der maßgefertigt wurde, in der heimischen Wohnung eingerichtet hat, bedarf es an Planung.

Den begehbaren Kleiderschrank Schritt für Schritt planen

Im ersten Schritt wird eine geeignete Fläche für den begehbaren Kleiderschrank mit gegebenenfalls Schiebetüren oder Gleittüren definiert und ausgemessen. Sind Steckdosen, Lichtschalter und Fenster zu beachten? Steckdosen sind oft rar und sollten nicht verbaut werden. Ein begehbarer Kleiderschrank wird durch Lichtquellen aufgewertet und sorgt für eine gute Atmosphäre bei der Outfitwahl.
Im zweiten Schritt sollte eine Bestandsaufnahme gemacht werden. Dabei ist es wichtig, dass der begehbare Kleiderschrank jede Menge Stauraum für Neues bietet. Der Stauraum sollte deswegen nicht zu knapp bemessen sein.

Im dritten Schritt kann man mithilfe einer Skizze aus dem ersten Schritt und der Bestandsaufnahme im zweiten Schritt den Raum oder die Fläche für den begehbaren Kleiderschrank optimal planen. Denn generell gilt, dass man möglichst viel Stauraum in den begehbaren Kleiderschränken zur Verfügung haben sollte.

Die Farbwahl ist im vierten Schritt ein großes Thema. Die Farbgestaltung beeinflusst das Wohlbefinden in den begehbaren Kleiderschränken. Zu empfehlen sind helle und warme Farbtöne. Knallige Farben können mit Akzenten perfekt in Szene gesetzt werden. Hat man Schiebetüren oder Gleittüren als Raumteiler zwischen dem Schlafzimmer und einem begehbaren Kleiderschrank, lassen sich diese mit Farbe oder Hölzern perfekt in den Raum integrieren. Ein begehbarer Kleiderschrank mit einem weißen Korpus wirkt edel. Wandfarbe und Tapete lassen den Raum warm wirken und gleichen das kühle Weiß aus.

Ein begehbarer Kleiderschrank wird im fünften Schritt mit exklusiven Raffinessen ausgestattet. Extras werten den begehbaren Kleiderschrank hinter Schiebetüren auf und sorgen für mehr Komfort in den heimischen Räumen.

Im sechsten Schritt steht die Frage im Raum, ob ein begehbarer Kleiderschrank beispielsweise unter einer Schräge aus offenen Elementen oder mit geschlossenen Türen versehen werden soll. Ein begehbarer Kleiderschrank hat bei beiden Varianten Vor- und Nachteile. Bei offenen Schrankelementen hat man stets einen guten Überblick über alle Habseligkeiten. Ein möglicher Nachteil dabei wäre, dass jederzeit hinter der maßgefertigten Schiebetür im Schrank Ordnung herrschen sollte. Unordnung stört das Raumgefühl und ist nicht schön anzusehen. Ein begehbarer Kleiderschrank unter einer Schräge mit Fronten, in Form von beispielsweise einer Schiebetür oder Gleittüren, schützt die sensible Kleidung vor Staub und bei einer eventuellen Sonneneinstrahlung vor dem Ausbleichen. Ein klarer Nachteil dabei ist, dass es manchmal etwas umständlich sein könnte. Wenn man beispielsweise innenliegende Schubkästen im begehbaren Kleiderschrank unter einer Schräge hat, muss man erst die Front öffnen und dann gelangt man erst nach dem Öffnen des innenliegenden Schubkastens an dessen Inhalt.

Ein begehbarer Kleiderschrank ist ein wahrgewordener Traum vieler Fashionistas. Mit der richtigen Planung und der Option auf Maßanfertigung fügt sich der begehbare Kleiderschrank nahtlos auch in kleine Räume und Situationen mit Dachschrägen ein .